Dance on Heels

Tanzen auf “hohem Schuhniveau” ist eine anspruchsvolle Kunst, welche den gesamten Körper fordert. Gekonnt kann das Tanzen auf High Heels zu einem wunderbaren Erleben des Körperausdrucks für sich selbst und einem ästhetischen Erlebnis für den Betrachter werden.

Sie wünschen sich selbstbewusst, sicher und gekonnt -egal auf welcher Absatzhöhe- zu tanzen? Gekonnt eingesetzt unterstreichen High Heels auch beim Tanz unsere individuelle weibliche Ausdruckskraft. Doch wie beim Laufen auf High Heels gilt es auch beim Tanzen falsche Körperhaltungen und Fehlbelastungen zu vermeiden.

Wählen Sie aus unseren Programmen das passende Programm als Individualtraining oder Gruppenevent!

 

DANCE ON HEELS – DAS INDIVIDUELLE TRAININGSPROGRAMM

Mit unserem individuellen Dance on Heels Trainingsprogramm unterstützen wir Sie kompetent und mit Freude auf dem Weg zu Ihrem gesunden und ästhetischen High on Heel Tanzvergnügen.

HIGH HEEL DANCE – DAS TANZ-WORKOUT

High Heel Dance ist an sich kein eigenständiger Tanzstil, sondern eine Art rhythmischer Sport – ein Tanz-Workout für Frauen. Es kann passend zu verschiedener Musik in High Heels getanzt werden, wobei häufig Popmusik genutzt wird.

Die Idee, ursprünglich aus den U.S.A kommend, hat sich in Deutschland als beliebtes Tanz-Workout fest etabliert. Feste Tanzschritte gibt es bei diesem Tanz bzw. Sport nicht, jedoch zeichnet sich dieses „Workout“ durch folgende Merkmale aus: Es wird viel gelaufen, es wird in Gruppen getanzt, alle Tänzer*innen agieren meist gleichzeitig oder passend in der Gruppe, es werden größtenteils Becken und Beine bewegt und die Tänzer*innen gehen häufig in die Hocke und stehen wieder auf.

Ziel des Tanzes ist Gewichtskontrolle, Verbesserung der Haltung und eine attraktive feminine Außendarstellung.

Es gibt bei dieser Tanzrichtung nur eine feste Regel: es wird immer in High Heels getanzt, denn genau das macht die Tanzrichtung aus. Wer in High Heels nicht gut laufen kann, sollte aufgrund der Verletzungsgefahr mit der Absatzwahl vorsichtig sein. Hierzu kann gezielt trainiert werden, um die Absatzhöhe nach und nach anzupassen.

HIGH HEEL LATIN DANCE – DAS GENRESPEZIFISCHE TRAININGSPROGRAMM

Tanzen ist eine kommunikative Darstellung von Lebenswille und Lebensfreude.

Lateinamerikanische Tänze und karibische Tänze sind ausgesprochen kommunikativ mit vielfältigen Darstellungsmöglichkeiten. Es geht dabei mal um Austausch, mal um die pure Mitteilung. Als Paartanz unterliegen diese Tänze bedingt durch das „Führen und Führen lassen“ diversen Regeln – im Verhältnis zwischen Mann und Frau, Leader und Follower. Um individuelle Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen, bietet High Heel Latin  Dance ein geschlechtsneutrales Übungsfeld u.a. zur Schrittsicherheit, Stabilität und Förderung des Gleichgewichts. Wir unterrichten kompetent mit viel Freude am gemeinsamen Bewegen.

High Heel Latin Dance bereichert die Genres Salsa, Bachata und Merengue als Paartanz um eine Facette auf „hohem Niveau“. Schrittkombinationen mit genussvoller Vitalität getanzt und ausreichende Wiederholungen sorgen für die Nachhaltigkeit. So kann das Erlernte in den Paartanz verschiedenster Latin Genres transferiert werden. Reggaeton und Kuduro sorgen zusätzlich für Abwechslung  und mehr Tempo! Fitness, Körperwahrnehmung und die Festigkeit der Choreographie werden gestärkt.

Die Absatzhöhe kann nach persönlichen Bedürfnissen gewählt werden. Das Tragen, Laufen und Tanzen in High Heels ist natürlich als Unterrichtsinhalt integriert.